Balinesen "von Anomis"

Herzlich willkommen in unserer kleinen Hobbyzucht


Rasseportrait


Aussehen und Erscheinung:

Balinesen sind sehr elegante und lebhafte Katzen. Die natürliche Eleganz ist auf den siamesischen Ursprung zurück zu führen.
Sie haben einen schlanken aber dennoch muskulösen Körperbau, ihr Fell ist fein und seidig, und im Vergleich zu anderen Halblanghaarkatzen sehr pflegeleicht, da es keine Unterwolle besitzt und somit auch nicht filzt.

Der Kopf ist länglich und keilförmig, die Nase ist lang und gerade ohne Stopp, die Stirn ist flach. Die Augen sind mandelförmig und von leuchtender, tiefblauer Farbe.
Die Beine sind lang, schlank und hinten höher als vorne. Der Schwanz ist lang und zu einer feinen Spitze auslaufend. Das Schwanzhaar ist wie eine Feder gespreizt. Balinesen werden in allen Siamfarben gezüchtet.

Wesen:

Balinesen werden auch als Die Hunde unter den Katzen bezeichnet. Sie sind sehr anhänglich und folgen ihrem Besitzer überall hin.
Fernsehen allein ohne Balinesen? Geht nicht! Sie machen es sich gemütlich auf dem Schoß und leisten einem dabei stets Gesellschaft.
Dabei sind sind sie aber keineswegs unverspielt. Wenn ihnen danach ist, lieben sie es, sich so richtig auszutoben.
Dabei kommt es auch nicht selten vor, dass man plötzlich eine rufende Katze vor sich stehen, und eine Stoffmaus oder ein Papierchen vor den Füßen liegen hat. Mitspielen und immer wieder zum Apportieren fortwerfen heißt es dann. Denn allein spielen macht schließlich nur halb so viel spaß, wie wenn man sein Frauchen oder Herrchen mit einbezieht. So können schon mal Stunden beim Spielen vergehen.
Dabei sind Balinesen sehr intelligente Katzen; so liebt es unsere Lillifee ihren geliebten Menschen zu suchen, wenn er sich versteckt. Freudenstrahlend springt sie, wenn sie ihn gefunden hat, an ihm hoch, um gleich wieder davon zu laufen und sich selbst zu verstecken. Hinter einem Schrank oder unter dem Tisch wartet sie geduldig bis man sie gefunden hat.
Bei all dem, sind sie sehr "gesprächig". Sie unterhalten sich nur allzu gerne mit ihren Besitzer und mögen es überhaupt nicht über längere Zeit alleine zu sein. Aus diesem Grund sollte man diese Rasse nicht alleine halten.

Odette mit ihrer Lieblingsmaus